Design: Eric Degenhardt, 2007

----------------------------------------------------------------------------

Ein Sitzmöbel in Kombination aus avantgardistischer
Gestaltung und klassischem, hochwertigem Polsterhand-
werk. Holzunterkonstruktion, gegurtete Rahmen, mehr-
stufige Schaumauflagen. Der Architekt und Designer Eric
Degenhardt hat das Thema Sessel und Sofa architekto-
nisch betrachtet, es in die Einzelflächen aufgelöst. So
wurde eine kompakte Leichtigkeit erzielt. Die schmalen,
grafischen Linien machen aus dem Entwurf rundum et-
was Besonderes. Dadurch erhält auch die Rückseite des
Möbels ihre eigene Qualität und Identität, um es auch
frei in den Raum stellen zu können.

›Cup‹ kann innen und außen unterschiedlich bezogen
werden. Durch ein Kissen kann zusätzlich ein farblicher
Akzent gesetzt werden. Das ermöglicht dem Architekten
oder Innenarchitekten eine indivudelle Gestaltung im
Kontext. Ein Sofa in der Hotellounge oder im Wartebe-
reich eines Büros.

›Cup‹ eignet sich auch hervorragend als Sofa für Zu
hause. Konzentriert und aufrecht sitzend lassen sich in
›Cup‹ Bücher und Fernsehen formvollendet genießen.
Die Sitzhöhe entspricht in etwa der eines Stuhls, ist je-
doch viel bequemer. Hier versinkt man nicht in Kissen-
bergen. Eine gute Ergänzung zu niedrigen Sofas, in
denen man mehr liegt als sitzt. Alles zu seiner Zeit.

DIE BEQUEME AVANTGARDE.

----------------------------------------------------------------------------

Bitte klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.

           

        

        

----------------------------------------------------------------------------

           

Cup ist erhältlich in den Kvadrat Stoffen:
Tinta 3, Steelcut oder Steelcut Trio

>> Kvadrat Homepage

----------------------------------------------------------------------------

>> Typenliste



>> zurück zur Startseite

----------------------------------------------------------------------------

DESIGNPREIS DER BUNDESREPUBLIK
DEUTSCHLAND 2009